KRAFT

Die Marke

  • Begleiten Sie uns auf einer Zeitreise in die Geschichte von KRAFT! Wir erzählen Ihnen wie alles ganz klein begonnen hat – und wie KRAFT in über 100 Jahren zu einer weltweit beliebten Marke und einem der führenden Unternehmen im Nahrungsmittelbereich geworden ist.
    Im Jahre 1903 kommt der Farmerssohn James Lewis Kraft mit seinem Planwagen und seinem treuen Pferd Paddy nach Chicago, USA. Hier etabliert er mit einem anfänglichen Betriebskapital von 65 $ einen ambulanten Käsehandel. Er hat große Pläne und arbeitet gleichzeitig als Straßenhändler, Grossist und Importeur.
    Mit glücklicher Hand und Unternehmergeist kann J. L. Kraft sein Unternehmen bald nach Kanada, Mexiko, England, Australien, Mittelamerika und Venezuela ausweiten.
  • 1927

    Im April des Jahres 1927 gründet Kraft in Hamburg die "KRAFT Cheese Company" und beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Import von englischem Chester-Käse. Ausländische Spezialitäten kommen schon damals gut beim Kunden an. Nach kurzer Zeit werden bereits 1.500 Tonnen Chester im Jahr verkauft. Nach und nach übernimmt KRAFT verschiedene Betriebe und Molkereien und zieht von der Elbe in das Allgäu. Der neue Firmensitz heißt Lindenberg.
  • Rund zehn Jahre nach dem Chester kommt Velveta - der erste erfolgreiche Markenartikel von KRAFT - auf den deutschen Käsemarkt. Das Produkt, das bereits seit 1928 seinen Siegeszug um die Welt angetreten hat. Ein Schmelzkäse - wie könnte es anders sein - auf Chestergrundlage. Schmelzkäse wird in den Folgejahren zu einem bekannten und beliebten Lebensmittel.
  • 1948

    Nach dem Krieg wird der Verkauf von hochwertigen Lebensmitteln in Deutschland wieder aufgenommen. 1954 wird die bald sehr beliebte Neuheit KRAFT Tomatenketchup auf dem deutschen Markt eingeführt.

    KRAFT Ketchup ist übrigens zunächst nur in guten Feinkostgeschäften erhältlich – das ändert sich durch die große Nachfrage aber rasch. Die Werbeaussage „12 sommersaftige Tomaten in jeder einzelnen Flasche – das ist KRAFT Ketchup“ prägt ab Ende der 60er Jahre das Bild von KRAFT.
  • 1956

    Viereckig und einzeln verpackt kommen 1956 die KRAFT Scheibletten auf den Markt – auch dieses Produkt ist eine völlige Neuheit. Im gleichen Jahr wird es im Allgäu zu klein und die Verwaltungszentrale wird von Lindenberg nach Frankfurt verlegt.

    Ein Jahr später wird das bis dahin größte und modernste Lebensmittel-Werk Europas in Bad Fallingbostel eingeweiht – es ist so groß wie 30 Fußballfelder und in dem kleinen Kneipp- und Luftkurort in der Lüneburger Heide eine Sensation. Fünf Tankfahrzeuge bringen täglich die Milch aus 30 Molkereien in die Käserei zur Weiterverarbeitung.
  • 1961

    1961 bringt KRAFT zwei bahnbrechende Produkte auf den deutschen Markt. Unter anderem PHILADELPHIA, heute noch unangefochtener Marktführer im Frischkäsesegment aufgrund seiner Cremigkeit als Brotaufstrich.

    KRAFT Dressing Catalina wird 1963 eingeführt. Die Möglichkeit Salate so schnell, einfach und lecker zubereiten zu können sorgt für völlig neue Verbrauchergewohnheiten – und einen schnellen Ausbau des Dressingsortiments.
  • 1967

    Mit dem deutschen Wirtschaftswunder in den 60er Jahren entwickelt sich auch der Absatz von KRAFT-Produkten prächtig. Im Jahr 1967 kann die neue Zentrale in Eschborn bezogen werden. In den neuen Räumlichkeiten und der modernen Versuchsküche werden deutlich mehr, und vor allem völlig andere, innovative Produkte entwickelt: „Es sind Erzeugnisse, die der Hausfrau ein Höchstmaß an Service bieten…“.
  • 1970er - 1980er

    Die 70er und 80er Jahre bringen neue Ideen und weiteren Aufstieg. Aus dieser Zeit stammen viele Produkte, die noch heute Verkaufsschlager sind. Dazu gehören die gesamte Vielfalt des cremigen PHILADELPHIA die einfach unnachahmlich sind. Auch Miracel Whip, die locker-würzige Salatcreme, wird eingeführt und entwickelt sich in kürzester Zeit zum Marktführer in ihrem Segment.
  • Auch in den Werken und der Zentrale tut sich Einiges: Unter den Dächern der Zentrale in Bremen, der Werke in Bremen, Elmshorn, Bad Fallingbostel, Berlin, Lörrach und München wird kontinuierlich weiter daran gearbeitet, Konsumenten in ganz Europa mit neuen Produkten und bewährten Köstlichkeiten aus dem Haus Mondelez Deutschland zu versorgen.